Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Beruflicher Werdegang Teil 2:

 

Meine Aufgaben verlagerten sich immer mehr von der Werkstatt in das Büro. Die Beratung, Kalkulation, Erstellen von Angeboten, Auftragserteilung und Abreitsvorbereitung nahmen einen immer größeren Teil meiner Zeit in Anspruch. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, den Betriebswirt des Handwerks im Abendkurs zu erwerben. Nach vielen Abenden bei der Handwerkskammer konnte ich im April 2002 als Jahrgangsbester die Adalbert-Seifriz-Urkunde in Empfang nehmen.

Diese Ausbildung hat für vieles die Augen geöffnet, so habe ich mich unter anderem Entschlossen - dem Verband TopaTeam beizutreten.

Hier hat mich der Austausch mit den Kollegen, die Fortbildungen in den Bereichen Unternehmensentwicklung, Marketing, Verkaufen, Planen und Produkten sowie die Einkaufsgemeinschaft überzeugt. Da ich jahrelang im Beirat mitglied war, konnte ich an der Unternehmensentwicklung mitwirken.

Leider musste nach dem Tod meines Großvaters die Werkstatt mit Grundstück verkauft werden. Die Pläne, auf der "grünen" Wiese eine neue Fertigung mit Ausstellung zu erstellen waren sehr weit fortgeschritten. Die Auflagen und somit summierenden Kosten haben uns entscheiden lassen, die Firma Schreinerei Zürn GmbH zu beenden. Nachdem die Werkstatt verkauft und abgerissen wurde, entstehen da im Moment neue Wohnungen.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?